Mittwoch, 17. Mai 2017

Rezension: Smoke

Rezension:

Smoke

Titel: Smoke
Autor: Dan Vyleta
Seiten: 624
Sprache: Deutsch
Verlag: carl's books
Art: Thriller
Preis: 16,99€
ISBN: 978-3570585689

Inhalt:
Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre? Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan ...

Meine Meinung:
Das Cover passt super zu der Geschichte und spricht mich persönlich sehr an.
"Smoke" startet unheimlich stark, driftete aber im letzten Drittel für meinen Geschmack zu weit ab, um mich wirklich bis zum Schluss bei der Stange zu halten. Der bildhafte Schreibstil konnten dies leider nur zum Teil kompensieren. Das Ende habe ich leider nicht ganz verstanden.

Ich gehe dem Buch: 3 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen