Follower

Montag, 24. Juli 2017

Rezension: Kieselsommer

Rezension:

Kieselsommer

Titel: Kieselsommer
Autor: Anika Beer
Seiten: 320
Sprache: Deutsch
Verlag: cbj
Art: Roman
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3570157732

Inhalt:

Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen?

Meine Meinung:

Das Cover schreit nach Sommer!
Es sieht super schön aus, mit stillem Wasser und wie die zwei Mädchen quasi auf dem Wasser schweben und es sich gut gehen lassen. Da bekommt man direkt Lust auf Urlaub oder an den See zu fahren. Der Schreibstyle ist passend dazu sehr leicht und flüssig.
Die geschichte ist eine leichte Sommer Lektüre, perfekt für den Strand oder am See.
Kann es nur empfehlen! Eine tolle und leichte Sommergeschichte.

Ich gehe dem Buch: 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen