Follower

Montag, 31. Juli 2017

Rezension: Rosenstunden

Rezension:

Rosenstunden

Titel: Rosenstunden 6.Band
Autor: Debbie Macomber
Seiten: 416
Sprache: Deutsch
Verlag: blanvalet
Art: Roman
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3734104497

Inhalt:

Vor neun Monaten gestand Mark Taylor Jo Marie Rose seine Liebe. Und verließ sie und das Städtchen Cedar Cove danach Hals über Kopf. Doch Jo Marie will sich nicht ein weiteres Mal in Trauer um einen Mann verlieren – sie ist fest entschlossen, ihr Glück wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Auch Emily Gaffney, ihr neuester Gast, hat Pläne für die Zukunft: Sie sucht in Cedar Cove nach ihrem Traumhaus – und hat auch schon eines im Auge. Der Besitzer, Nick Schwartz, ist allerdings alles andere als begeistert, als sie ihn kontaktiert. Doch Emily gibt nicht auf, und aus einem holprigen Start wird bald eine enge Freundschaft – oder sogar mehr …

Meine Meinung:

Das Cover ist wie die anderen Bücher auch im gleichen Style, so dass sie natürlich sehr schön zusammen aussehen und dazu sind sie einzeln natürlich auch sehr schön und haben vorallem sehr schöne kleine Details, was ich immer sehr schön finde und mich sehr anspricht.
Dazu ist es auch sehr sommerlich gestaltet.

Der Schriebstyle ist sehr flüssig und hat wie bei den anderen Büchern von der Autorin etwas besonderes an sich. Ihre Bücher lassen sich immer sehr leicht lesen, sind flüssig und sehr verständlich geschrieben.

Die Geschichte hat mir aucch wieder sehr gut gefallen, deswegen habe ich es auch innerhalb von 1,5 Tagen durch hatte. Ein sehr guter sechster Band! Was natürlich auch super ist, dass die Bücher der Reihe mit der Ziet nicht nageben und schlechter werden, sondern das nivau behalten.

Ich bin schon sehr gespannt auch die nächstem Bände und freue mich sehr drauf.

Ich kann die Reihe sehr empfehlen.

Ich gehe dem Buch: 5 Sterne

Samstag, 29. Juli 2017

Rezension: Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom

Rezension:

Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom

Titel: Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom
Autor: Mark Lamprell
Seiten: 320
Sprache: Deutsch
Verlag: Blanvalet
Art: Roman
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3764506179

Inhalt:

Rom ist die Stadt der Liebe. Das hofft auch Alice, als sie nach Italien reist, um endlich etwas Verrücktes zu erleben. Meg und Alec sind seit Jahren verheiratet, doch im Alltag ist ihnen die Liebe abhandengekommen. In Rom verliebten sie sich einst unsterblich, kann diese Stadt sie auch wieder zueinander führen? Die beiden älteren Damen Constance und Lizzie möchten Constances verstorbenem Ehemann Henry seinen Herzenswunsch erfüllen. Lizzie ahnt jedoch nichts von Constances und Henrys wahrer Geschichte, die vor Jahrzehnten genau hier begann. Am Ende ist für jeden von ihnen nichts mehr, wie es war. Denn alle Wege führen nach Rom – und der ein oder andere vielleicht direkt ins Glück …

Meine Meinung:
Das Cover ist irgendwie vom Bild her schon im Instagrammstyle. Was natürlich super schön ist. Die Roten Haare stechen schon sehr aus dem Hintergrund raus, was sie sehr in den Vordergrund bringt, sehr raffiniert gemacht, sieht etwas 3D mäßig aus. Aber auch die kleinen Detail im Hitergrund sind sehr schön und Typisch Rom. 
Es ist eine sehr leichte Geschichte die man super im Sommer am Strand oder See lesen kann.
Die Charaktere sind mirr von Anfang an ans Herz gewachsen.
Sie sind alle sehr sympatisch beschrieben.
Der Schreibstyle ist leicht und angenehm.
Die Geschichte ist eine süße Idee und konnte mich ab der Ende auch mitreißen, davor war es aber leider etwas zäh.

Ich gehe dem Buch: 3,5 Sterne

Freitag, 28. Juli 2017

Rezension: Lüge

Rezension:

Lüge

Titel: Lüge
Autor: Steffen Jacobsen
Seiten: 480
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne
Art: Thriller
Preis: 16,99€
ISBN: 8-3453438835

Inhalt:
Die dänische Gesellschaft Nobel Oil kennt keine Skrupel, sich die gigantischen Rohstoffvorkommen in der grönländischen Diskobucht zu sichern. Die Einwohner sind alarmiert, Umweltaktivisten agieren zunehmend rabiat. Als der Chef-Geologe des Bohrungsgeländes tot aufgefunden wird und ein USB-Stick mit brisanten Informationen verschwindet, werden Kommissarin Lene Jensen und Ermittler Michael Sander angeheuert, den Fall aufzuklären. Alle Spuren verweisen auf einen Täter aus der militanten Umweltaktivisten-Szene. Doch scheinen diese Hinweise fingiert zu sein, und Jensen und Sander beginnen, auf eigene Faust zu ermitteln. Bis sie erkennen, dass sie nur Bauernopfer sind in einem unerbittlichen Kampf um Geld, Prestige und Macht.

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut.
Ich war sehr schnell in der Geschichte drinnen und der Schreibstyle ist sehr angenehm.
Die Geschichte ist leider nicht durchgehend spannend und etwas vorraussehbar.
Jedoch hat es mir trotzdem gut gefallen, da ich die Charaktere auch sehr gut finde.
Es ist aufjedenfall ein giter Thriller für zwischendurch.

Ich gehe dem Buch: 3,5 Sterrne

Montag, 24. Juli 2017

Rezension: Die Tuchvilla

Rezension:

Die Tuchvilla

Titel: Die Tuchvilla
Autor: Anne Jacobs
Sprache: Deutsch
Verlag: Random House Audio
Art: Roman
Preis: 10,95€
ISBN: 978-3837140330

Inhalt:

Augsburg, 1913. Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter den Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melzers, in die Gesellschaft eingeführt wird. Nur Paul, der Erbe der Familie, hält sich dem Trubel fern und zieht sein Münchner Studentenleben vor – bis er Marie begegnet …

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr Winterlich, aber die Geschichte passt auch in den Sommer, Frühling oder Herbst.
Der Schreibsttyle ist super schon leicht und gefühlvoll. Das hat mir super gut gefallen und hat der auch schon sehr guten Geschichte noch ein gewisses etwas gegeben.
An manchen stellen fand ich es jedoch etwas langweilig.
Die Charraktere sind sehr sympatisch und gut dargestellt.
Die Lesestimmen passen sehr gut zum Schreibstyle.

Ich gehe dem Buch: 3,5 Sterne

Rezension: Kieselsommer

Rezension:

Kieselsommer

Titel: Kieselsommer
Autor: Anika Beer
Seiten: 320
Sprache: Deutsch
Verlag: cbj
Art: Roman
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3570157732

Inhalt:

Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen?

Meine Meinung:

Das Cover schreit nach Sommer!
Es sieht super schön aus, mit stillem Wasser und wie die zwei Mädchen quasi auf dem Wasser schweben und es sich gut gehen lassen. Da bekommt man direkt Lust auf Urlaub oder an den See zu fahren. Der Schreibstyle ist passend dazu sehr leicht und flüssig.
Die geschichte ist eine leichte Sommer Lektüre, perfekt für den Strand oder am See.
Kann es nur empfehlen! Eine tolle und leichte Sommergeschichte.

Ich gehe dem Buch: 5 Sterne

Rezension: Runa

Rezension:

Runa

Titel: Runa
Autor: Vera Buck
Seiten: 608
Sprache: Deutsch
Verlag: Limes
Art: Roman
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3809026525

Inhalt:

Paris 1884. In der neurologischen Abteilung der Salpêtrière-Klinik führt Dr. Charcot Experimente mit hysterischen Patientinnen durch. Seine Hypnosevorführungen locken Besucher aus ganz Europa an; wie ein Magier lässt der Nervenarzt die Frauen vor seinem Publikum tanzen. Dann aber wird Runa in die Anstalt eingeliefert, ein kleines Mädchen, das all seinen Behandlungsmethoden trotzt. Jori Hell, ein Schweizer Medizinstudent, wittert seine Chance, an den ersehnten Doktortitel zu gelangen, und schlägt das bis dahin Undenkbare vor. Als erster Mediziner will er den Wahnsinn aus dem Gehirn einer Patientin fortschneiden. Was er nicht ahnt: Runa hat mysteriöse Botschaften in der ganzen Stadt hinterlassen, auf die auch andere längst aufmerksam geworden sind. Und sie kennt Joris dunkelstes Geheimnis …

Meine Meinung:

Das Cover ist schlicht, hat mich aber mit den kleinen Details angesprochen und mich neugierig gemacht.
Ich habe mich sehr gefreut das die Geschichte in Paris spielt, da ich Paris liebe.
Leider ist es erst gegen Ende richtig Spannend und Fesselnd gewesen.
Ich habe etwas mehr erwartet.
Der Schreibstyle ist gut aber nichts besonderes, dem Zeitalter angepasst.

Ich gehe dem Buch: 3 Sterne

Rezension: Die Wellington-Saga - Verführung

Rezension:

Die Wellington-Saga - Verführung

Titel: Die Wellington-Saga - Verführung
Autor: Nacho Figueras
Seiten: 368
Sprache: Deutsch
Verlag: blanvalet
Art: Roman
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3734103735

Inhalt:

Sebastian ist in Wellington als Playboy der Familie Del Campo bekannt. Die Frauenwelt liegt ihm zu Füßen, und regelmäßig stürzt er sich in leidenschaftliche Affären. Das Ansehen seiner prominenten Familie ist ihm egal, und er genießt stattdessen sein freies Leben in vollen Zügen. Bis er die faszinierende Katherine kennenlernt, die ihn mit ihrem Temperament auf eine Weise anzieht, die Sebastian bisher nicht kannte …

Meine Meinung:
Das Cover ist wie im ersten Band schlicht, edel und schick.
Die Geschichte ist wieder so gut wie der erste Band. Einfach eine super tolle Geschichte.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bände.
Die Charaktere sind einfach wieder super symaptisch und man kann sich super in sie hineinfühlen.
Der Schreibstyle ist natürlich auch wieder richtig gut.
Ich liebe diese Reihe eínfach.
Große Leseempfehlung.

Ich gehe dem Buch: 5 Sterne