Follower

Montag, 24. Juli 2017

Rezension: Die Tuchvilla

Rezension:

Die Tuchvilla

Titel: Die Tuchvilla
Autor: Anne Jacobs
Sprache: Deutsch
Verlag: Random House Audio
Art: Roman
Preis: 10,95€
ISBN: 978-3837140330

Inhalt:

Augsburg, 1913. Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter den Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melzers, in die Gesellschaft eingeführt wird. Nur Paul, der Erbe der Familie, hält sich dem Trubel fern und zieht sein Münchner Studentenleben vor – bis er Marie begegnet …

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr Winterlich, aber die Geschichte passt auch in den Sommer, Frühling oder Herbst.
Der Schreibsttyle ist super schon leicht und gefühlvoll. Das hat mir super gut gefallen und hat der auch schon sehr guten Geschichte noch ein gewisses etwas gegeben.
An manchen stellen fand ich es jedoch etwas langweilig.
Die Charraktere sind sehr sympatisch und gut dargestellt.
Die Lesestimmen passen sehr gut zum Schreibstyle.

Ich gehe dem Buch: 3,5 Sterne

Rezension: Kieselsommer

Rezension:

Kieselsommer

Titel: Kieselsommer
Autor: Anika Beer
Seiten: 320
Sprache: Deutsch
Verlag: cbj
Art: Roman
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3570157732

Inhalt:

Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen?

Meine Meinung:

Das Cover schreit nach Sommer!
Es sieht super schön aus, mit stillem Wasser und wie die zwei Mädchen quasi auf dem Wasser schweben und es sich gut gehen lassen. Da bekommt man direkt Lust auf Urlaub oder an den See zu fahren. Der Schreibstyle ist passend dazu sehr leicht und flüssig.
Die geschichte ist eine leichte Sommer Lektüre, perfekt für den Strand oder am See.
Kann es nur empfehlen! Eine tolle und leichte Sommergeschichte.

Ich gehe dem Buch: 5 Sterne

Rezension: Runa

Rezension:

Runa

Titel: Runa
Autor: Vera Buck
Seiten: 608
Sprache: Deutsch
Verlag: Limes
Art: Roman
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3809026525

Inhalt:

Paris 1884. In der neurologischen Abteilung der Salpêtrière-Klinik führt Dr. Charcot Experimente mit hysterischen Patientinnen durch. Seine Hypnosevorführungen locken Besucher aus ganz Europa an; wie ein Magier lässt der Nervenarzt die Frauen vor seinem Publikum tanzen. Dann aber wird Runa in die Anstalt eingeliefert, ein kleines Mädchen, das all seinen Behandlungsmethoden trotzt. Jori Hell, ein Schweizer Medizinstudent, wittert seine Chance, an den ersehnten Doktortitel zu gelangen, und schlägt das bis dahin Undenkbare vor. Als erster Mediziner will er den Wahnsinn aus dem Gehirn einer Patientin fortschneiden. Was er nicht ahnt: Runa hat mysteriöse Botschaften in der ganzen Stadt hinterlassen, auf die auch andere längst aufmerksam geworden sind. Und sie kennt Joris dunkelstes Geheimnis …

Meine Meinung:

Das Cover ist schlicht, hat mich aber mit den kleinen Details angesprochen und mich neugierig gemacht.
Ich habe mich sehr gefreut das die Geschichte in Paris spielt, da ich Paris liebe.
Leider ist es erst gegen Ende richtig Spannend und Fesselnd gewesen.
Ich habe etwas mehr erwartet.
Der Schreibstyle ist gut aber nichts besonderes, dem Zeitalter angepasst.

Ich gehe dem Buch: 3 Sterne

Rezension: Die Wellington-Saga - Verführung

Rezension:

Die Wellington-Saga - Verführung

Titel: Die Wellington-Saga - Verführung
Autor: Nacho Figueras
Seiten: 368
Sprache: Deutsch
Verlag: blanvalet
Art: Roman
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3734103735

Inhalt:

Sebastian ist in Wellington als Playboy der Familie Del Campo bekannt. Die Frauenwelt liegt ihm zu Füßen, und regelmäßig stürzt er sich in leidenschaftliche Affären. Das Ansehen seiner prominenten Familie ist ihm egal, und er genießt stattdessen sein freies Leben in vollen Zügen. Bis er die faszinierende Katherine kennenlernt, die ihn mit ihrem Temperament auf eine Weise anzieht, die Sebastian bisher nicht kannte …

Meine Meinung:
Das Cover ist wie im ersten Band schlicht, edel und schick.
Die Geschichte ist wieder so gut wie der erste Band. Einfach eine super tolle Geschichte.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bände.
Die Charaktere sind einfach wieder super symaptisch und man kann sich super in sie hineinfühlen.
Der Schreibstyle ist natürlich auch wieder richtig gut.
Ich liebe diese Reihe eínfach.
Große Leseempfehlung.

Ich gehe dem Buch: 5 Sterne

Rezension: Herzensräuber

Rezension:

Herzensräuber
Titel: Herzensräuber
Autor: Beate Rygiert
Seiten: 384
Sprache: Deutsch
Verlag: blanvalet
Art: Roman
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3734104244

Inhalt:
Tobias’ Buchantiquariat läuft nicht besonders gut, noch dazu hat er gerade eine schmerzliche Trennung hinter sich. Als er im Urlaub einen liebenswerten spanischen Straßenhund aufliest, beschließt er kurzerhand, ihn mit nach Heidelberg zu nehmen. Wie sich herausstellt, hat Zola die Gabe, für jeden Menschen die richtigen Bücher zu finden – denn in jedem »Herzensräuber« erschnuppert er die Gefühle, die die bisherigen Leser darin hinterlassen haben. So bringt er nicht nur Tobias’ Geschäft auf Vordermann, sondern nach und nach auch dessen chaotisches Liebesleben …

Meine Meinung:
Das cover ist super süß, mit tollen kleinen Details.
Die Geschichte ist eine super Idee, nur an manchen Stellen ist es leider etwas zu einseitig.
Jedoch das die Geschichte aus der Sicht des Hundes geschrieben wurde ist mega cool gewesen, da ich so was noch nie gelesen habe und es mal was ganz anderes war.
Die Charaktere finde ich super Sympatisch.

Ich gehe dem Buch: 4 Stterne

Rezension: Blutebbe

Rezension:

Blutebbe
Titel: Blutebbe
Autor: Derek Meister
Seiten: 400
Sprache: Deutsch
Verlag: blanvalent
Art: Thriller
Preis: 9,99€
ISBN:  978-3734104787

Inhalt:

Auf einem Geisterschiff im Watt werden die Leichen zweier Frauen gefunden. Sie sind grausam zugerichtet, wie Fische aufgehängt und ausgenommen worden. Ihre Lungen fehlen, und der Mörder hat eine seltsame Rune hinterlassen. Ein Ritualmord? Die Ermittlungen führen Knut und Helen zu einem weiteren Todesfall, der bereits Jahrzehnte zurückliegt. Treibt ihr Täter seitdem unbemerkt an der Küste sein Unwesen? Bevor Knut und Helen die schaurige Wahrheit herausfinden können, werden sie selbst zu Gejagten ...

Meine Meinung:
Das cover finde ich sehr cool und spannend. Es macht lust die Geschichte zu lesen.
Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt, ich bin sofort drinnen gewesen und es war überwiegend spannend. Es ist ein guter dritter Teil, allerdings finde ich das man es auch als Einzelbuch lesen kann.
Leider mochte ich nicht alle Charaktere, da ich mich in manche nicht so hereinversetzten konnte.
 Ein guter Thriller.

Ich gehe dem Buch: 4,5 Sterne

Sonntag, 9. Juli 2017

Rezension: Bruderlüge

Rezension:

Bruderlüge
Titel: Bruderlüge
Autor: Kristina Ohlsson 
Seiten: 448
Sprache: Deutsch
Verlag: Limes
Art: Thriller
Preis: 14,99€

Inhalt:
Martin Benner befindet sich in der Hand von Unterweltboss Lucifer, der ihm den Auftrag erteilt, Mio zu finden – den Sohn der Serienmörderin Sara Texas. Wohl fühlt sich Benner damit nicht, schließlich arbeitet er nun für denjenigen, der Sara solche Angst einjagte, dass sie von einer Brücke gesprungen ist. Doch damit nicht genug: Jemand ist dabei, Benner zwei Morde anzuhängen, und er hat keine Ahnung, wer das ist. Als Benner von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt wird, begreift er, dass er nicht durch Zufall in die ganze Geschichte geraten ist, sondern dabei eine wichtige Rolle spielt.

Meine Meinung:
Das Cover ist sehr ähnlich wie beim ersten Teil und so super passend.
Der Schreibstyle war wieder sehr flüssig und zügig.
Die Geschichte knüpft nahtlos an den ersten Band an was ich sehr gut finde da man sich dann noch mal genauer an den ersten Teil erinnert.
Die Geschichte ist sehr spannend und ein gut gelungener zweiter Teil.
Auch wenn ich den ersten Band noch etwas besser fand.


Ich gehe dem Buch: 3,5 Sterne